Karnevalsgesellschaft Blaue Funken 1962 e.V.

Karneval und Kaffee

Karneval & Kaffee am 14.2.2020

So einen „Besucheransturm“, vieler Senioren auch aus dem Umland, hat der Bürgersaal Guxhagen wohl noch nicht erlebt. Der Saal war zum KARNEVAL&KAFFEE bis zum letzten Stuhl und Stehplatz gefüllt und die Karnevalisten der BLAUEN FUNKEN konnten ein gut zwei Stunden dauerndes Programm vorführen.

Bei reichlich Kuchen, der von Vereinsmitgliedern gebacken wurde; Kaffee und Getränken, die ebenfalls von Vereinsmitgliedern serviert wurden, lies eine tolle karnevalistische Stimmung nicht lange auf sich warten. Nach der Begrüßung durch unseren Sitzungspräsidenten Karl-Heinz Spengler übernahmen die Moderation Angela Merz-Gintschel und Nicole Richter. Die Prinzenpaare begrüßten das Publikum und danach füllte sich der Saal mit allen unseren kleinen und großen Tänzerinnen und zeigten den Kaffeegästen was ein „Flashmob“ ist, sie tanzten alle gemeinsam einen gleichen Tanz. Das sah so toll aus und sie bekamen viel Applaus.

Die Kindergruppe Bambinis zeigte den Tanz „Eisprinzessinnen im verwunschenen Land“ - fast wie auf einer Eisfläche. Ihre Trainerinnen und Betreuer sind Dhana, Melanie, Ina und Dirk. Jolina Schütz wirbelte mit ihrem neuen Tanz über die Bühne, den Julia mit ihr einstudierte. Dann standen die „Fuldalerchen Revival“ auf der Bühne und sangen ein Potpourri aus den 70er und 80er Jahren - dabei sangen viele aus dem Publikum mit!

Mit dem „Tanz der Sterne“ zeigte die Kindergarde besonders beleuchtete Kostüme. Eine hübsche Idee, die Madleen, Dhana und Melanie umsetzten. Ganz besonders freuten wir uns über unsere jungen Büttenredner Jan Schilder und Leon Henning, mit der lustigen Schilderung über dem jugendlichen Alltag.

Unser langjähriges Männerelferrat-Mitglied Mathias Mahn erhielt eine besondere Würdigung. Er bekam auf der Bühne die Elferrat-Ehrenmitgliedsschaft mit einem Orden verliehen. Mathias war sichtlich gerührt und bedankte sich für die Auszeichnung.

Den Marschtanz unseres Tanzmariechens Lilly Wendler studierte Julia ein und stand anschließend selbst mit der Tanzgruppe Taktlos mit dem Motto „Yeah“ auf der Bühne. Mit viel Applaus und einer kleinen Zugabe wirbelte die Ranzengarde mit einem atemberaubenden Tanz über die Bühne und führte die Besucher in eine verdiente Pause.

Es wurden nun Spenden für Kaffee und Kuchen gesammelt, für diese können wir im nächsten Jahr wieder neue schöne Kostüme für die Garden beschaffen. Unsere Musikgruppe Oktavenschock, unter Leitung von Karl-Heinz und Thomas, spielte den Ein- und Ausmarsch der Aktiven und zeigte nun ihr Können und spielten Lieder zum Schunkeln und mitsingen.

Die drei funkelnden und fliegenden Diamanten Sarah, Junia und Inka zeigten im Anschluss ihre selbst einstudierte Choreographie „Träume“, der viel Applaus erntete. Die Juniorengarde nahm das passende Motto „Zeit“ und zeigte ihren Showtanz den die Zuschauer begeisterte. Den Marschtanz der Prinzengarde unter Leitung von Anna und Leoni, rundeten die Darbietungen unserer Garden an diesem Tag ab.

Die Playbackgruppe Wunderzerzen tanzten und sangen mit ihren wunderschönen Kostümen aus der Steampunk Szene, nach dem Motto „Der Lauf der Zeit“. Mit tollen beweglichen Flügeln schwebten unter einem Flugballon drei Engel zum Abschluss über die Bühne. Der Oktavenschock spielte zum Finale und die Aktiven kamen zu Schunkeln nochmal alle auf die Bühne.

Herzlichen Dank an die Besucher für die Spenden für unseren Verein und für die Aktion „Kleine Riesen Nordhessen“. Für Alle war es wohl ein schöner Nachmittag!  (Bericht und Fotos: Peter + Gisela)